Ulmer Stimmen

Stimmen der GWÖ
 

"Für mich ist die Gemeinwohl-Ökonomie eine realistische Vision für eine Welt, die auch noch für unsere Kinder und Enkel Zukunft bieten kann. Und das ist ja wirklich dringend notwendig. Besonders fasziniert mich auch die Energie, die hier vorherrscht: von all den motivierten Menschen, die die Idee nicht nur gut finden, sondern einfach umsetzen." 

Anton Sieber, Neu-Ulm

Stimmen der GWÖ
 

"Die GWÖ fragt zunächst, in welcher Gesellschaft wir heute und in Zukunft leben wollen, und erst danach, mit welchem Wirtschaftssystem wir diese Ideale und Visionen verwirklichen können. Das gefällt mir, denn es ist wichtig für uns zu erkennen, dass wir als Gesellschaft unser wirtschaftliches und politisches System verändern können, wenn wir es wollen." 

Jens Volswinkler

Stimmen der GWÖ
 

"Die GWÖ bündelt realistische Ansätze für eine nachhaltige Wirtschaft und mehr Demokratie in der Politik. Weil ich als Bürgerin die Gesellschaft aktiv mitgestalten und Begeisterung für die Ideen der GWÖ bei anderen wecken möchte, unterstütze ich die Regionalgruppe bei ihrer Öffentlichkeitsarbeit." 

Dorothea Kessler

Stimmen der GWÖ
 

"An der GWÖ schätze ich den praktischen Ansatz. Ist eine Alternative zu der Wachstumsökonomie machbar, in der wir leben? Ich finde es spannend, nicht nur theoretisch über Veränderung zu reden, sondern ganz praktisch daran arbeiten zu können." 

Kirsten Tretter

Stimmen der GWÖ
 

"Die GWÖ gibt Antworten auf die drängenden sozialen und ökologischen Herausforderungen unserer Zeit und bietet mit der GWÖ-Bilanz einen konkreten Orientierungsrahmen für Unternehmen, die sich ihrer gesellschaftlichen Verantwortung stellen wollen." 

Benjamin Henle

Stimmen der GWÖ
 

"Mich begeistert die GWÖ, weil sie eine Weiterentwicklung unserer Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung für ein gutes Leben ist – für mich, meine Kinder und alle Menschen!" 

Martin Hagen

Stimmen der GWÖ
 

"Die GWÖ sucht nicht das Haar in der Suppe aus unvermeidlichen Entwicklungen, sondern strahlt positive Energie und Potenzial aus: Sie holt Menschen unterschiedlichster Prägung da ab, wo sie stehen. Als plausible Alternative zum derzeitigen Wirtschaften gibt sie einem das Gefühl, hier und jetzt etwas tun zu können." 

Peter Steiner, Ulm
Koordinator der Regionalgruppe Ulm

Stimmen der GWÖ
 

"Mit meinem Engagement für die GWÖ kann ich einen großen Beitrag für eine bessere Welt und ein gutes Leben für alle leisten. Kooperation statt Konkurrenz, "das Ganze" in den Blick zu nehmen statt nur Einzelinteressen zu verfolgen, Liebe und Empathie mehr Raum geben ... Jeder von uns hat diese "Entscheidungsmacht" mehrmals täglich ‒ Tag für Tag! Innerhalb der GWÖ-Bewegung geben wir uns gegenseitig Rückhalt und haben Freude am gemeinsamen TUN. Wir haben nur eine Erde und nur ein Leben." 

Johannes Miller
Koordinator der Regionalgruppe Ulm

Stimmen der GWÖ
 

"Ich wünsche mir, dass es auch in 50 Jahren noch genügend Ressourcen für ein gutes Leben, wie wir es heute haben, gibt. Die GWÖ bietet hierfür einen ganzheitlichen Lösungsansatz. Die Regionalgruppe Ulm ist mir wichtig, weil es zur Umsetzung von neuen Ideen immer Gleichgesinnte braucht." 

Annika Reller, Ulm