Ulm

GWÖ-Workshop beim 2. RENN.süd-Forum

Ulm, 03. März 2018
     
GWÖ Workshop Stadthaus Ulm

Am 03. März 2018 trafen sich Initiativen rund um nachhaltiges Leben im Ulmer Stadthaus

Im Rahmen der (b)RENN.punkte erhielten wir die Möglichkeit, das Thema Gemeinwohl-Ökonomie vorzustellen und zu vertiefen. Vor dieser Arbeitsgruppe haben wir in einem zweiminütigen Pitch unsere Regionalgruppe vorgestellt, damit sich die Teilnehmer entscheiden konnten, wo Sie mitdiskutieren und sich informieren möchten.

Nach einem sehr kurzen und aktiven Kennenlernen gingen wir sofort in die Diskussion und in den Austausch über die Frage, welche Werte in unserer Wirtschaft/Gesellschaft einen höheren Stellenwert erhalten sollten. Schnell wurde klar, dass dies mehr in Richtung "Gemeinwohl" ‒ steht übrigens auch im Grundgesetz und in der bayrischen Verfassung ‒ gehen muss und die derzeitigen Ziele/Maßstäbe Gewinnstreben, Rücksichtslosigkeit, Einzelinteressen, Wettbewerb etc. (die "nur" in unseren Köpfen existieren) abgelöst werden sollen.

In einem zweiten Teil wurden die Ziele und einige Werkzeuge (Bilanzierung von Unternehmen und Selbsttest für Privatpersonen) der Gemeinwohl-Ökonomie vorgestellt. Nach reger Diskussion und Austausch (viele TeilnehmerInnen kannten die GWÖ bereits) hat jeder für sich den Selbsttest durchgeführt und somit seinen Stand zu den (GWÖ-)Werten "Menschenwürde", "Solidarität und Gerechtigkeit", "Transparenz und Mitbestimmung" und "ökologische Nachhaltigkeit" erhalten. Zum Abschluß der Arbeitsgruppe wurde dann die Frage diskutiert "Welche Erkenntnisse nehme ich mit und wie kann ich in meinem persönlichen Umfeld bzw. Wirkungskreis die GWÖ unterstützen?" Dazu gab es positive, interessante und bemerkenswerte Rückmeldungen.

Wir haben neue Interessenten gewonnen und hoffen, den ein oder anderen bei unsern Monatstreffen wiederzusehen.

Weiter zum Bericht von RENN.süd ...