Steiermark/Kärnten

Gemeinden

mit gerald huether (1).jpg

Mit dem Hirnforscher Gerald Hüther beim Impulstag „Kommunale Intelligenz“ im Oktober 2017 in Salzburg.

 

Was bedeutet die Gemeinwohl-Ökonomie für Sie als Gemeinde?

"Alle Entwicklungen der Welt wie z.B. Klimawandel und Migration verdichten sich in der Gemeinde und landen am Schreibtisch des Bürgermeisters. Durch den GWÖ-Prozess können wir die Rahmenbedingungen so setzen, dass wir dafür gut aufgestellt sind."

Florian Kasseroler, Bürgermeister GWÖ-Pionier-Gemeinde Nenzing, Vorarlberg, Website Nenzing

 

Für den GWÖ-Botschafter und anerkannten deutschen Hirnforscher Gerald Hüther findet die Veränderung in der Gesellschaft in den Kommunen statt: sie sind die Gemeinschaften, in denen Menschen lernen und ihre Potenziale entfalten können. 

Ganz im Sinne von „Kommunaler Intelligenz“ bringt Ihnen als Gemeinde die Erstellung der Gemeinwohl-Bilanz u.a. folgenden Nutzen:

  • Instrument zur Erfolgsdarstellung
  • Wegweiser zur Gestaltung von Veränderung
  • Landkarte für Prioritäten-Setzung und nachhaltige Entscheidungen 

 

testatverleihung kirchanschoering (c) foto schroeck.JPG

Freuen sich über den fertigen Gemeinwohlbericht und das Gemeinwohl-Testat: Kurt Egger und Isabella Klien von der GWÖ-Beratergruppe Salzburg und Hans-Jörg Birner, Bürgermeister der Gemeinde Kirchanschöring. ©: Schröck-Freudenthaler Laufen

 

Kirchanschöring: Erste deutsche Gemeinde hat Beitrag zum Gemeinwohl bilanziert 

Bürgermeister Hans-Jörg Birner nahm das Testat von Isabella Klien und Kurt Egger entgegen. Die beiden GWÖ-Beratenden aus Salzburg hatten in einem elfmonatigen Prozess das Team der Gemeinde bei der Bilanzierung und Erstellung des Gemeinwohl-Berichtes begleitet.

Gelebter Gemeinwohl-Alltag in der Gemeinde

Der Höhepunkt des Abends waren die Berichte der Mitarbeitnden der Gemeinde. Ob beim Pelletseinkauf, bei der Geldanlage, Gebäudereinigung oder Seniorenbetreuung - in allen Bereichen spielt das wertebasierte Handeln eine zentrale Rolle. Das Engagement und die Begeisterung waren spürbar: so wird Gemeinwohl-Orientierung tagtäglich in der Gemeinde gelebt.

Gemeinwohl-Bericht als Download

Der 132 Seiten umfassende Gemeinwohl-Bericht gibt einen detaillierten Überblick über das ethische Wirtschaften der Gemeinde. Er steht auf der Gemeinde-Homepage als Download zur Verfügung: www.kirchanschoering.info

Falls Sie dem Beispiel von Kirchanschöring folgen wollen, freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme (Roland Jaritz- roland.jaritz@ecogood.org)


Zukunft neu Gestalten: Angebote und Ideen für Regionen und Gemeinden

Wir freuen uns hiermit mit Unterstützung der Steirische Landesregierung: Abteilung Regionalentwicklung die Broschüre "Wandel gestalten - Ideen für zukunftsfähige Regionen und Gemeinden in der Steiermark" zum Download und zur kostenfreien Bestellung (exklusive Portokosten) in einer Printversion zur Verfügung stellen zu können. 

Diese Broschüre beinhaltet eine Auswahl von Aktivitäten und Angeboten verschiedener NGOs, die eine menschenwürdige, gerechte, nachhaltige und demokratische Zukunft ermöglichen – ohne Anspruch auf Vollständigkeit! 

Die Druckversion ist kostenfrei exklusive Portokosten auf Bestellung erhältlich. zur Mail-Bestellung oder Tel. +43 660 746 88 11.


Erste Gemeinwohlläden in Kärnten

Shop-Klagenfurt-IMG_20190408_122443-600x450.jpg

Dein´s und Mein´s eröffnet mit 2 Läden, die sich regionalen Produkten und ökologischen, fairem Handel mit einem ZERO WASTE Konzept verschrieben haben, in Klagenfurt und Villach. Dazu mehr...