Schleswig-Holstein Nord

Bambusfahrräder und Holzzahnbürsten: "Hinterm Deich wird alles gut"

Husum, 05.12.2019
     
Kino1.jpgv.l.n.r.: Hanno Hart, Gabi Knob, Anke Butscher, Claus Lass, Hans Pahl-Christiansen, Rolf Friedrichsen, Peter Reinhold Petersen, Gerd Lauermann

Pünktlich zum Nikolaus war es so weit: im großen Saal "Casablanca" des Kino-Centers Husum stieg die Premiere des Films "Hinterm Deich wird alles gut" von Gabi Kob und Hanno Hart. Die Veranstaltung wurde ein voller Erfolg: das Kino war mit mehreren hundert Gästen randvoll, der charmante Film wurde mit großer Spannung verfolgt, es gab Applaus auf offener Szene.

Anschließend folgte eine Gesprächsrunde mit den Protagonisten: die Bürgermeister der bilanzierten Gemeinden Breklum, Bordelum und Klixbüll sowie dem Leiter der bilanzierten Sozialeinrichtung Husumer Horizonte. Charmant moderiert wurde das Ganze von den beteiligten Beratern Anke Butscher und Gerd Lauermann aus Hamburg. So verglich Claus Lass, Bürgermeister der Gemeinde Breklum, den Prozess der Bilanzierung mit einer Therapiesitzung. Am Anfang einer Reise in die Vergangenheit denkst du "alles gut, ich bin in Ordnung, was soll schon passieren", im weiteren Verlauf hingegen wird nicht selten geweint und riesiges persönliches Potenzial entdeckt.

Interessant auch die Antwort auf die Frage, ob es Reflexionen in den Gemeinden nach der Bilanzierung gab. "Was ist anders als vorher?". Demzufolge zieht so eine Bilanzierung Kreise. Es gibt Anfragen weiterer Gemeinden, man wird als Vortragender zu überregionalen Veranstaltungen eingeladen. Und in der Gemeinde hat sich so manches Verhalten gewandelt, ein anderes Bewusstsein hält Einzug. Ganz konkret: mit dem Einsatz eines nachhaltig und fair produzierten Bambusfahrrades erregt man Aufmerksamkeit und im wahrsten Sinne des Wortes "erfährt" man Gespräche und Diskussionen mit Passanten auf offener Straße. Und auch der Einsatz einer einzelnen Holzzahnbürste macht die Welt ein kleines Stückchen besser ;-)

Eine sehenswerte Definition der GWÖ gab es von Werner Schweizer, Bürgermeister der Gemeinde Klixbüll, im Film zu erleben: "Gemeinwohlökonomie ist ein Wirtschaftssystem, das keinem wehtut."

Abschließend folgte eine Diskussion mit dem sehr interessierten Publikum. Beim Herausgehen aus dem Saal begleitete uns das äußerst angenehme Gefühl, beim "richtigen" Thema mit den "richtigen" Leuten dabei zu sein und anpacken zu wollen. Interessenten können den Film ab Januar in der Region sehen. Wir informieren, sobald Orte und Termine feststehen.

 

Husum22.jpgstrahlende Gesichter: die Filmemacher Gabi Kob und Hanno Hart