Schweiz

Konsument*innen

koenig kunde.jpg

 

Buch «Kunde König – Kurzgeschichten für Konsumenten» - www.koenig-kunde-kurzgeschichten.de/#inhaltsverzeichnis

Wir alle wissen, dass Unternehmen sich intensiv an Kundenwünschen und -Erwartungen ausrichten. Warum werden dann bislang so wenige nachhaltige Produkte produziert und nachgefragt?

Über 75% der Konsument*innen in der Schweiz scheint es egal zu sein, wie nachhaltig ihre Güter produziert werden. Bio-Produkte haben einen Marktanteil von unter 15%. Wenige Konsument*innen haben eine Vorstellung, wie ihre Güter produziert wurden, was z.B. Tierhaltung bedeutet, wie viele Transporte dafür erfolgt sind, wie die Arbeitsbedingungen in der Produktion sind, … - Hauptsache billig!

Und dann befinden wir uns auch noch in einem „Konsumrausch“ und konsumieren viel zu viel. Können wir uns das als Gesellschaft bei einem ökologischen Fussabdruck von > 2,8 Welten (> 4,2 inkl. Importen) tatsächlich leisten?

In den 42 Kurzgeschichten für Konsumenten zeigt uns Rainer Müller auf amüsante Art auf, wie wir konsumieren und wie wir unser Verhalten ohne Verzicht einfach verbessern können – im Sinne unseres Planeten und der Menschlichkeit.

Weitere Infos zum Buch unter www.koenig-kunde-kurzgeschichten.de sowie über den Blog der Gemeinwohl-Ökonomie

 

Informationen zu "Bewusstem Konsum" mit konkreten Anleitungen und Tipps finden sie hier.

Denn wir alles wissen doch - oder? Umwelt- & Klimaschutz? Nachhaltiger Konsum? Ernährung, Mobilität und CO2-Fussabdruck? Ein glückliches und erfülltes Leben?

  • Sind Ihnen als Konsument*in und Bürger*in der Schweiz Umwelt- und Klimaschutz wichtig?
  • Achten Sei beim Einkauf Ihrer Produkte darauf, wie fair und ökologisch nachhaltig diese hergestellt wurden und wie sie verpackt sind?
  • Ist Ihnen bewusst, wie stark Ihre Ernährung zum ökologischen Fussabdruck beiträgt und dass eine Halbierung ihres Fleischkonsums grosse Auswirkungen hat?
  • Haben Sie für sich reflektiert, was sie persönlich glücklich und zufrieden macht und dass z.B. ein massvoller Konsum keinen Verzicht erfordert?

Ein gutes Video zu Fleisch und Nachhaltigkeit

 

Ein neues Projekt von uns - Plastik-Fasten - demnächst mehr auf www.plastikfasten.ch - macht mit bei 1 Woche Plastik-Fasten in der Osterwoche!

plastikfasten.jpg

 

In unseren monatlichen Regionalgruppentreffen setzen wir uns mit diesen und weiteren Fragestellungen auseinander und wir bieten zu folgenden Themen gezielt Veranstaltungen an: 

  1. Gemeinwohl-Selbsttest für Privatpersonen: Wie solidarisch und nachhaltig leben wir derzeit? Wie wichtig sind uns Gerechtigkeit, Menschenwürde und demokratische Mitbestimmung? Was können wir selbst konkret zum «ganzheitlichen Wohlstand» und dem «guten Leben für alle» beitragen? Machen Sie online den Test für sich selbst - Link
  2. Achtsamkeit, Verbundenheit, integrales Denken & Handeln
  3. Massvoller und bewusster Konsum (Suffizienz)
  4. Erfülltes und glückliches Leben
  5. Urban Gardening und Green Cities
  6. Work-Life-Balance und Gesundheits-Prävention
  7. Gemeinschafts-Bildung

 

Workshop-Angebot "Ich und das Gemeinwohl" - Wir setzen uns dafür ein, dass der Mensch mit seinen Fähigkeiten und
Bedürfnissen wieder in das Zentrum der Überlegungen in Wirtschaft und Politik gestellt wird.

Icon gwoe-WS ich und das Gemeinwohl.pdf (801,6 KB)

 

Wir engagieren uns auch für die AGENDA 2030 und klären darüber auf, was die Implementierung der 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung für die Gesellschaft und Unternehmen erfordert.

SDG.png

 

 Interesse, mehr zu erfahren? Schreiben Sie uns doch eine Mail oder rufen Sie uns an. Die Kontaktdaten finden Sie hier