Schweiz

Bildungseinrichtungen

Bildung.png

Ethik in der Wirtschaft? Ökologische und soziale Nachhaltigkeit? Corporate Responsibility? Umsetzung der AGENDA 2030?
Leuchttürme für Sustainability? Gemeinwohl-Bilanz für Unternehmen und Gemeinden?

Umwelt- & Klimaschutz? Nachhaltiger Konsum? Ernährung, Mobilität und CO2-Fussabdruck? Ein glückliches und erfülltes Leben?

Diese Fragen und Themen gewinnen immer mehr Bedeutung und es gilt sie in der Bildungslandschaft zu verankern. Universitäten, Hochschulen und Kantonsschulen sind gefordert, Ihren Studenten und Schülern über Vorträge und interaktive Workshops einen Einstieg in diese Themen geben.  Die Referent*innen und Berater*innen der Gemeinwohl-Ökonomie können hierfür angefragt werden.

Themen: Sinn-Orientierung, Ethik, Gemeinwohl, Nachhaltigkeit, Klimawandel, Faire Wirtschaft, Verantwortung, …

Angebote: Vorträge / Impulse und interaktive Workshop-/ Event-Formate - siehe auch unter Veranstaltungen

Wo: in Schulen, Universitäten, Hochschulen und bei Kongressen

Wir engagieren uns auch für Forschungsprojekte zur Gemeinwohl-Orientierung sowie verwandten Themen. Bildungseinrichtungen können für sich auch eine Gemeinwohl-Bilanz erstellen, wie es z.B. die Business School Lausanne gemacht hat.

Für Studenten und Dozenten: Wissenschaftliche Arbeiten (Bachelor und Masterarbeiten) zur Gemeinwohl-Ökonomie sind zu finden unter https://balance.ecogood.org/texte/

Universitäten und Hochschulen sprechen uns inzwischen gezielt auf Vorträge und Workshops in ihren Curricula an. Dafür stehen unsere Referenten gern zur Verfügung (beratung-ch@ecogood.org). Als Ideen für mögliche Bachelor-Arbeiten können wir anbieten:

  1. Erstellen einer Gemeinwohl-Bilanz für ein Unternehmen, eine Gemeinde oder eine Organisation. Hilfreich wäre es, wenn gleich mehrere Studenten das für je ein anderes Unternehmen tun würden. Dann könnte das Coaching über eine Peer-Gruppe erfolgen (4-5 Unternehmen in einer Gruppe). Eignen tun sich i.d.R. nur Unternehmen – gerade auch KMUs, die wirklich nachhaltig ausgerichtet sind und es bedarf eines guten Kontakts zum CEO bzw. der Geschäftsführung. Wir können solche Unternehmen unterstützen, sich als «Leuchttürme» zu zeigen.
    Informationen zur Gemeinwohl-Bilanz unter https://www.ecogood.org/de/schweiz/gemeinwohlbilanz/ sowie die ganzen Dokumente zum Download unter https://www.ecogood.org/de/gemeinwohl-bilanz/gemeinwohl-matrix/
     
  2. Andere Themen, den denen wir in der Gemeinwohl-Ökonomie gerade arbeiten, und die für Bachelor-Arbeiten interessant sind, können z.B. sein:
  • Klimawandel und «Die grosse Beschleunigung» (Donut Ökonomie, Kate Raworth)
  • Donut Ökonomie und die SDGs (äussere Grenze Planet und innere Grenze gesellschaftliches Fundament) – Kate Raworth versucht damit die SDGs praxisnäher abzubilden – siehe auch https://www.ecogood.org/de/schweiz/buch-donut-okonomie/
  • Wie die kulturelle Transformation gelingen kann? Was ist dafür notwendig? – Basierend auf dem Buch «Die grosse Transformation» vom Wuppertal Institut
  • Nachhaltig einkaufen - welche Möglichkeiten haben Konsumenten dafür in der Schweiz 

Hier finden Sie weitergehende Informationen zu Bildungseinrichtungen und wie Gemeinwohl-Ökonomie in Bildungsangeboten verankert werden kann.

Interesse mehr zu erfahren? Schreiben Sie uns doch eine Mail oder rufen Sie uns an. Die Kontaktdaten finden Sie hier.

 

Icon euf abschlusskonferenz gwö-2017.pdf (361,8 KB)

 

Gemeinwohl-Bilanz der Business School Lausanne Icon 2013-gwoe-bericht-bsl.pdf (2,2 MB)

 

Mitarbeit in der Fokusgruppe Bildung?
Die Fokusgruppe Bildung der Gemeinwohlökonomie Schweiz entwickelt Konzepte, gestaltet Bildungsveranstaltungen und bietet Beratung für Bildungsorganisationen zur Gemeinwohlförderung und Gemeinwohlökonomie. Zwecks Ausbau der Leistungen, der Netzwerkbildung und Diversifizierung der Angebote suchen wir weitere Personen für die Mitarbeit in der Fokusgruppe mit Erfahrung und Kompetenz im Bildungsbereich. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der .pdf-Datei

Icon Fokusgruppe-Bildung-Gemeinwohlokonomie-Suche.pdf (77,6 KB)

Kontakt Bildungsveranstaltungen zum Gemeinwohl: Roman Niedermann, Mättli 2712, 9100 Herisau, Tel. 071 351 21 85, seminare.gemeinwohl@gmx.ch / www.visionintegration.ch