Schweiz

Geheimnis der Zeit - die Geschichte von "MOMO" und den Zeiträubern

Zeit für mich selbst, Ruhe, Zuhören, Freude & Gefühle, Familie, Freunde, Mitmenschen, Hobbies, Arbeit, ...

Zeit.jpg

 

aber es gibt "Zeiträuber" - dabei können wir aus "Märchen" sehr viel für den notwendigen Wandel und uns wieder mehr Zeit zu geben lernen!

Wie können wir Menschen mit den Themen Zukunftsfähigkeit und drängende wichtige Herausforderungen bei der «Informationsüberflutung» und dem «Zeitdruck» überhaupt erreichen? Ein Ansatz sind «Märchen», die wir bereits als Kinder gehört haben und bei deren Lesen und Hören wir als Erwachsene aufhorchen und emotional berührt werden.

zeit sparen.jpg

 

Ein solches Märchen ist z.B. MOMO von Michael Ende. Es geht in dieser seltsamen Geschichte um «das Geheimnis der Zeit», Zeit-Diebe und um das Kind Momo, das den Menschen die gestohlene Zeit zurückbringt.

Momo ist die Geschichte einer Gemeinschaft, die bedroht ist von grauen (herzverschlossenen) Herren, die Zeit sparen wollen. Je mehr Zeit die Menschen sparen, desto mehr verlieren sie sich an die grauen Herren. Das kleine Mädchen Momo lässt sich davon aber nicht beeindrucken. Sie kann zuhören und ist im Jetzt verankert. Ihr gelingt es, die Zeit anzuhalten und den Menschen die Zeit zurückzugeben. Sie können jetzt wieder ihr Leben in vollen Zügen leben und müssen nicht mehr Zeit sparen.

bilder momo.jpg

 

Erinnert uns das nicht an unsere heutige Wirtschaft und den Zeitdruck, der dort systematisch aufgebaut wird. Michael Ende wollte mit diesem Buch gezielt die Themen Geldproblematik, Wachstumszwang (weiters Wachstum macht uns krank), Zeit ist Geld und notwendige Entschleunigung ansprechen.  Ihm ist es wichtig, dass a) Menschen wieder lernen, auf andere zuzugehen und zuhören, b) im Innern und im Jetzt leben (Achtsamkeit und Verbundenheit) und c) tiefere Verbindungen suchen (aus dem Herzen leben).

Wir führen einen vernichtenden Krieg gegen unsere Kinder, Enkel und Urenkel. Deren Welt zerstören wir jetzt.” – Michael Ende (1993)

Hier finden Sie den Trailer zum Film «40 Jahre Momo - Ein Märchen wird erwachsen» - https://vimeo.com/187300903

Den 30-minütigen Dokumentarfilm können Sie hier anschauen: https://40jahremomo.de/40-jahre-momo/filmdatei/

Und hier noch eine kurze Zusammenfassung des Märchens bzw. der Geschichte, für die, die sich nicht mehr erinnern können: Seitdem das kleine Mädchen Momo im Amphitheater neben ihrem Dorf aufgetaucht ist, profitieren sowohl Erwachsene als auch die Kinder des Dorfes von Momos wunderbarer Fähigkeit richtig zu zuhören. Auch die elternlose Momo ist froh, in den Dorfbewohnern eine Ersatzfamilie gefunden zu haben. Doch eines Tages wird das Zusammenleben durch das Auftauchen der grauen Herren gestört, deren Ziel es ist den Menschen durch Tricks ihre Zeit zu stehlen, um selber überleben zu können. Nach und nach beherrschen die grauen Herren auch das Dorf von Momos Freunden, was diese durch einen Protestmarsch zusammen mit den Dorfkindern zu verhindern versucht. Die grauen Herren beschliessen nun, Momo aus dem Weg zu räumen, doch die Schildkröte Kassiopeia führt sie vorher ins sichere Haus des Meister Horas, dem Verwalter der Zeit. Hier lernt Momo die Zeit in Form von Stundenblumen, die im Herzen eines jeden Menschen entstehen, kennen und verstehen. Um ihren Freunden bei ihrer Rückkehr die erlangten Kenntnisse erzählen zu können, beschliesst Momo bei Meister Hora zu bleiben, bis sie dazu in der Lage ist. Doch als sie zurückkehrt sind ihre Freunde von den grauen Herren „bekehrt“ worden und finden keine Zeit mehr für sie. Auch ihre beiden besten Freunde Beppo Straßenkehrer und Gigi Fremdenführer haben die grauen Herren durch eine Hinterlist unter ihre Kontrolle gebracht. Um sie zu retten, bittet Momo Meister Hora die Zeit anzuhalten und macht sich zusammen mit der Kassiopeia auf den Weg, die Menschen von den grauen Herren zu befreien (Quelle: www.buchhexe.com/buch/momo).