Die erste Gemeinde Deutschlands erhält ihr Testat

,
     
KirchanschöringDorfplatz.JPGQuelle: Dr. Isabelle Klien

Kirchanschöring im Landkreis Traunstein, Bayern kann sich als erste Kommune Deutschlands als Gemeinwohl-Gemeinde bezeichnen! 

Kirchanschörings Bürgermeister Hans-Jörg Birner (CSU) folgt konsequent der Bayerischen Verfassung in der es in Art. 151
(1) heißt "Die gesamte wirtschaftliche Tätigkeit dient dem Gemeinwohl, insbesonders der Gewährleistung eines menschenwürdigen Daseins für alle und der allmählichen Erhöhung der Lebenshaltung aller Volksschichten".

Offensichtliche Veränderungen in der Gemeinde durch die Ausrichtung zur Gemeinwohl-Ökonomie sind beispielsweise:

  • Die Gemeinde arbeitet mit einer ethisch orientierten Bank zusammen.
  • Bietet im "Haus der Begegnung" für die ältere Bevölkerung Wohnmöglichkeiten sowie kulturelles Programm.
  • Durch das Projekt "Anders wohnen in Kirchanschöring" werden Flächen besser genutzt.

Einer der Gratulanten ist Alois Glück, Ex-Landtagspräsident und Ex-Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken. Er sagt "Diese Art der Zukunftsverantwortung ist für mich auch richtungsgebend für einen Fortschritt, der sich nicht mehr allein an Kriterien des Höher, Schneller und Weiter ausrichtet."
.