GWÖ-Blog

GWÖ-Planspiel - Das Wunder von Wohlstedt

Blogpost von stephanie.ristig-bresser
08_Gruppe1a.jpgDie Teilnehmer*innen am Planspiel zur Gemeinwohl-Ökonomie

 

Was will die Gemeinwohl-Ökonomie und wie funktioniert ein Wirtschaftskonvent?

Mit einem Planspiel in der fiktiven Gemeinde "Wohlstedt" und verschiedenen Rollen von möglichen Gemeindemitgliedern, die der GWÖ zum Teil sehr offen und positiv, zum Teil aber auch sehr skeptisch und ablehnend gegenüber stehen sollten, haben sich die Teilnehmer*innen des Planspiels an diese Fragen heran gearbeitet. Das Planspiel bot genug Raum. sich mit dem Begriff "Gemeinwohl" auseinander gesetzt und das systemische Konsensieren zu erproben, eine Abstimmungs-Methode, die Widerstände misst anstatt sich auf Mehrheiten zu fokussieren. Fazit: ein spannendes Wochenende mit tollen Teilnehmer*innen, die sehr konstruktiv und wohlwollend-kritisch die Abläufe mitgestaltet haben. Eine Weiterentwicklung des Konzeptes für viele weitere Planspiel-Wochenenden ist schon in Planung.

Das Planspiel fand Ende November im Haus am Schüberg, einem gemeinwohlbilanzierten Seminarzentrum, in der Nähe von Hamburg statt.

(Der Text basiert auf einem Dokument von Jutta Hieronymus, Vorstandsmitglied Gemeinwohl-Ökonomie Deutschland e.V.)