Willkommen im GWÖ-Blog

Erste Unternehmenskonferenz der Gemeinwohl-Ökonomie - Dokumentation und nächste Schritte

Blogpost von stephanie.ristig-bresser
IMG_1335.JPG

Auftaktpanel der Unternehmenskonferenz (v.l.n.r.): Prof. Dr. Petra Teitscheid (Fachhochschule Münster), Nils Bogdol (Geschäftsführer Ray Facility), Moderatorin Dr. Anke Butscher, Christian Felber (Impulsgeber der GWÖ), Dr. Katharina Reuter, (Geschäftsführerin des Bundesverbandes Unternehmensgrün e.V.)
 

Am 12./13. Mai 2017 fand in Hannoversch-Münden die erste Unternehmens-Konferenz der Gemeinwohl-Ökonomie statt. 65 Teilnehmer*innen waren ein kräftiger Hinweis, dass die gemeinsame Kommunikation und Vernetzung ein Bedürfnis ist. Die Werbung wurde zwei Monate vor dem Konferenzbeginn eingestellt, und einige Anmeldungen konnten nicht mehr berücksichtigt werden. Zu guter Letzt gab es ein starkes Votum für eine nächste Konferenz in einem Jahr.

Von den 36 teilnehmenden Firmen und Organisationen waren 15 bereits zertifiziert.

Folgende Programmpunkte lieferten inspirierende Inputs und sorgten guten Gesprächsstoff:

AUFTAKT-PANEL „GWÖ – RAUS AUS DER NISCHE?“

  • Dr. Anke Butscher, (Moderation)
  • Nils Bogdol, Geschäftsführer Ray Facility
  • Christian Felber, Impulsgeber der Gemeinwohl-Ökonomie
  • Dr. Katharina Reuter, Geschäftsführerin Bundesverband Unternehmensgrün e.V.
  • Prof. Dr. Petra Teitscheid, Fachhochschule Münster

PLANETARE UMWELTGRENZEN - HERAUSFORDERUNG FÜR WISSENSCHAFT, POLITIK UND UNTERNEHMEN
Prof. Dr. Dieter Gerten, Humboldt-Universität zu Berlin

IMPULSREFERATE VON UNTERNEHMER*INNEN

  • Joachim Weckmann, Geschäftsführer Märkisches Landbrot: Regionale Lieferketten und kooperative Beziehungen,
  • Michael Stober, Geschäftsführer Landgut Stober: Beitrag der GWÖ zur Kosteneffizienz,
  • Barbara Classen, Geschäftsführerin Ulenspiegel Druck GmbH: Unser Produkt im Spiegel der GWÖ- Bilanzierung
  • Albrecht Binder, Inhaber St. Rochus Apotheke: Unser Weg zum Audit
  • Astrid Luger und Katharina Kronsteiner, CulumNatura (Wilhelm Luger GmbH)

WORLD CAFÉ: ARBEITSGRUPPEN MIT LÖSUNGSVORSCHLÄGEN

Ferner wurden aus Gruppenarbeiten folgende drei Hauptthemen essenziert:
       1. Wie kann die Kommunikation verbessert werden?
       2. Wie die Kooperation im Netzwerk gestärkt werden?
       3. Wie kommt die GWÖ in die Politik?

Zu diesen Fragen wurden in einem World Café Lösungsvorschlage entwickelt. 

In einer Dokumentation am Ende des Artikels finden Sie die wesentlichen Inhalte der Konferenz zusammengefasst! 

Wir wünschen eine inspirierende Nachbetrachtung und stehen bereits in den Startlöchern für eine Folge-Konferenz im Jahr 2017.

Mit gemeinwohlorientierten Grüßen

das Organisationsteam aus dem Akteur*innenkreis Unternehmer*innen
Alessa Berkenkamp, Gerd Hofielen, Gerd Lauermann, Jörn Wiedemann
sowie aus den Akteur*innenkreis Kommunikation Stephanie Ristig-Bresser.
 

Icon Dokumentation der 1. Unternehmenskonferenz der Gemeinwohl-Ökonomie 2017 (10,6 MB)