Anders, aber wie? Nachhaltiger Welthandel in 2030 - VERSCHOBEN

30.03.2020 (18:00) -
Ort: Berlin (DE)

In dieser Veranstaltung wollen wir einen optimistischen Blick in die Zukunft werfen, in der sich die Welt auf einem nachhaltigen und gerechten Kurs befindet. Nehmen wir an innerhalb der nächsten 10 Jahre wird der Erderwärmung Einhalt geboten, die Sustainable Development Goals (SDGs) erreicht und das Artensterben gestoppt. Unter dieser Prämisse wollen wir den Welthandel in den Blick nehmen:

Wie müsste der internationale Handel in einer solchen Welt organisiert sein? Welche Warenströme wachsen und welche gehen zurück? Und wie müssten Handelsverträge dafür ausgestaltet sein?

Mit Gästen aus Wissenschaft, Zivilgesellschaft und Politik möchten wir diese Fragen erörtern. Dabei soll natürlich auch diskutiert werden, welche politischen Perspektiven es für eine andere, nachhaltige Handelspolitik derzeit in Berlin, Brüssel und anderswo gibt.

Details und Anmeldung