Gemeinwohl-bilanziertes Hotel Das Capri erhält Wiener Umweltpreis 2019

Wien, 02.04.2019
     
UmweltpreisWien2.jpgv.l.n.r.: DI Andreas Tschulik (BMNT); Georg Pastuszyn, Verena Brandtner-Pastuszyn, Barbara Lorenz, Mario Galler (Das Capri) Foto: Christian Houdek/PID

Im Rahmen einer feierlichen Gala an der Wirtschaftsuniversität Wien erhielten Mitarbeiter*innen des Hotels Das Capri am 2. April die Auszeichnung. „Das in zweiter Generation geführte Hotel hat sich in umfassender Art und Weise dem Thema einer nachhaltigen Wirtschaftsweise verschrieben und dabei auch besonders auf die sozialen Aspekte im Umgang mit den Mitarbeiter*innen und auf die Verantwortung für das gesellschaftliche Umfeld geachtet. Dadurch wird auch der Komfort für die Gäste gesteigert“, so DI Andreas Tschulik, Abteilungsleiter Betrieblicher Umweltschutz und Technologie im Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus.

Als erstes Wiener Hotel hat das Unternehmen 2018 eine Gemeinwohl-Bilanz erstellt. Der Status quo, welcher bereits zu 40 Prozent die gesetzlichen Vorgaben übererfüllt, soll nun jährlich weiter optimiert werden. Für 2021 ist ein Umbau geplant, der Nachhaltigkeit in den Fokus rückt.

Im Rahmen von OekoBusiness Wien zeichnet die Stadt Wien alljährlich Wiener Unternehmen aus, die sich durch besonders innovative Umweltprojekte auszeichnen. Damit würdigt die Stadt Wien betriebliche Projekte und Ideen, um Energie, Abfall und Ressourcen einzusparen.