Mitmachen

 

Luzern.png

 

Sie wollen sich für die Bewegung Gemeinwohl-Ökonomie engagieren? Dazu bieten wir unter dem Link „Aktiv werden “ eine Reihe von Möglichkeiten an.

Sie kennen das Buch Gemeinwohl-Ökonomie oder einen der Vorträge von Christian Felber? Sie haben von uns gehört und wollen mehr darüber erfahren? Auf den Luzern-Seiten erfahren Sie, wofür wir stehen und welche Anliegen wir verfolgen.

Mitmachen als Unterstützer*in? als Mitglied? als Aktivist*in? in einem Akteurskreis? als Referent*in? oder als Berater*in? Es gibt viele Möglichkeiten, sich in der internationalen Bewegung Gemeinwohl-Ökonomie zu engagieren und diese zu unterstützen. Und sie sind nicht allein – zu unseren Unterstützern gehören weltweit > 9.200 Privatpersonen und  2.300 Unternehmen – der Grossteil davon in Deutschland, Österreich, Schweiz, Norditalien und Spanien.

Die Bewegung organisiert sich über länderspezifische Vereine sowie über Regionalgruppen. In der Schweiz gibt es den Verein zur Förderung der Gemeinwohl-Ökonomie Schweiz und Regionalgruppen in Basel, Bern, Luzern (Zentralschweiz), St. Gallen, Winterthur und Zürich. Sprechen Sie uns an. Gern zeigen wir Ihnen Möglichkeiten auf, wie Sie mitmachen und uns unterstützen können.

Sollten Sie in der Zentralschweiz ansässig sein, so kommen Sie doch einfach zu einem unserer nächsten Treffen oder besuchen Sie eine unserer Veranstaltungen in Luzern.

Das nächste Regionalgruppentreffen findet am 25.01.2018 (Mi.) um 19.00 Uhr im Barfüesser in Luzern statt.

Interesse, bei uns mitzumachen oder mehr zu erfahren? Schreiben Sie uns doch eine Mail oder rufen Sie uns an. Die Kontaktdaten finden Sie hier . Den Link zum Mitglied werden online finden Sie hier oder nutzen Sie diese Anträge für Privatpersonen oder Unternehmen:

Icon GWÖ CH Mitgliedsantrag Privatpersonen.pdf (893,4 KB)

Icon GWÖ CH Mitgliederantrag Organisationen.pdf (964,2 KB)

 

Wir finanzieren uns durch Mitgliedsbeiträge und sind für unsere Projekte und Veranstaltungen auf Spenden und die Unterstützung durch Stiftungen und Unternehmen angewiesen. Gern stehen wir für ein Gespräch zur Verfügung. Nutzen Sie auch unsere Vortrags- und Workshop-Angebote .