Hamburg

Greta Thunberg bei Fridays for Future am 1. März in Hamburg und die GWÖ war auch dabei

Hamburg, 01.03.2019
     
SchulstreikHH20190301.JPG

Wir sind begeistert davon, wie es durch die Initiative der 16-jährigen Greta Thunberg gelungen ist, in kurzer Zeit weltweit Schüler zu mobilisieren und zu motivieren, ein konsequentes Handeln der Politik einzufordern, um dem Klimawandel zu begegnen. Am 1. März 2019 kam Greta Thunberg nach Hamburg, um den Schülerstreik in der Hansestadt zu begleiten. Die Schätzungen der Anzahl der beteiligten Schüler*innen und auch sonstigen erwachsenen Teilnehmer*innen lagen zwischen 3.000 und 10.000 Menschen. Mit ein paar Aktiven der Gemeinwohl-Ökonomie Hamburg waren wir auch dabei und haben den Zug vom Gänsemarkt bis zum Rathausmarkt miterlebt. Wir schätzen, dass es eher 7.000 bis 8.000 Teilnehmer*innen gab.

Wir können die Schüler*innen nur ermutigen, weiter ihre Stimmen zu erheben - ob während oder außerhalb der Unterrichtszeit. Hier zeigt sich ein großartiges bürgerliches Engagement für den Erhalt unseres Planeten. Und vielleicht gelingt es uns ja sogar noch, Greta Thunberg als GWÖ-Botschafterin zu gewinnen. In ihren Reden adressiert sie so viele Punkte, die auch im Modell der Gemeinwohl-Ökonomie verankert sind - da wäre ein Schulterschluss nur logisch.

Übrigens:

Unsere Bildungs-AG der Gemeinwohl-Ökonomie ist mit verschiedenen Formaten in Hamburger Schulen bzw. in der Lehrer*innen-Fortbildung unterwegs, um die jungen Menschen bereits in der Schule mit dem Ansatz der Gemeinwohl-Ökonomie vertraut zu machen und aufzuzeigen, wie Wirtschaften auch enkeltauglich und damit auch in Einklang mit Umwelt und Natur und zum Wohle aller Menschen möglich ist.

Zu guter Letzt ein paar Videoeindrücke vom Friday for Future am 1.3.2019 auf der Mönckebergstraße:

Am 15.3. geht es weiter. Dann soll es den bislang international größten Fridays for Future Schulstreik geben. In Hamburg ist der Treffpunkt um 8:00 Uhr auf dem Hachmannplatz. Für alle, die als Gruppe der GWÖ teilnehmen möchten, schlagen wir vor, sich um kurz vor 8:00 Uhr am Eingang des Schauspielhauses zu treffen.