3. Gemeinwohl-Bericht

Vorteile für Unternehmen

Einen Gemeinwohl-Bericht zu schreiben ist wie ein Blick in den Wertespiegel. Sie erkennen, wo Sie mit Ihrer Organisation derzeit stehen auf dem Weg zum Gemeinwohl-Unternehmen.

Der Sinn des Gemeinwohl-Berichtes liegt auf 3 Ebenen:

  • Sie gewinnen einen tiefgehenden Blick auf nachhaltige Unternehmensaspekte und werden sich als Unternehmer*in darüber klar,  welchen Beitrag Sie bereits jetzt zum Gemeinwohl leisten. Zusätzlich erkennen Sie Potenziale, wie Sie Ihre Organisation zukunftsfähig weiterentwickeln können.
  • Mit dem Gemeinwohl-Bericht stellen Sie Ihre gelebten Werte und nachhaltigen Leistungen der Organisation in einer übersichtlichen Struktur dar und können sich als gesellschaftlich nutzbringendes Unternehmen öffentlich zeigen. Damit legen Sie einen Grundstein für Vertrauen und fördern die langfristige Zusammenarbeit mit wichtigen Berührungsgruppen.
  • Durch den Prozess der Berichterstellung stärken Sie Ihr Bewusstsein als Unternehmer*in für werteorientierte Ziele und erhalte durch neue Blickrichtungen Ideen und Input für die wertorientierte Gestaltung neuer Produkte und Dienstleistungen.

Struktur und Inhalt

Der Gemeinwohl-Bericht ist eine umfassende Dokumentation der Gemeinwohl-Orientierung Ihrer Organisation. Darin enthalten sind die Beschreibungen der Unternehmens-Aktivitäten in Bezug auf 20 Gemeinwohl-Themen. Diese lassen erkennen, wie weit sich die Organisation bereits entwickelt hat. Jedes Thema beschreibt, wie die einzelnen Werte gegenüber den jeweiligen Berührungsgruppen gelebt werden.

Ein Gemeinwohl-Bericht besteht aus aussagekräftigen Beschreibungen aller Themen. Im Bericht müssen zusätzlich zu den Beschreibungen die finalen Bewertungen der Themen und Aspekte bzw.Subindikatoren angegeben werden, und die Beschreibungen müssen inhaltlich nachvollziehbar sein. Darüber hinaus gibt es keine formalen Anforderungen.  Der Gemeinwohl-Bericht kann auch zur nichtfinanziellen Berichterstattung gemäß EU-Richtlinie verwendet werden.

Varianten der Erstellung

Eigenständige Erstellung eines Gemeinwohl-Berichts ohne GWÖ Berater*in

Der Gemeinwohl-Bericht kann eigenständig erstellt werden. Dabei helfen unterstützende Materialien wie die Arbeitsbücher, die Berichtsvorlage, der Bilanz-Rechner, Leitfäden sowie vertiefende Online Informationen.

Das Arbeitsbuch beinhaltet alle notwendigen Informationen, um die Themen und Aspekte der Gemeinwohl-Matrix zu verstehen und eine Selbsteinstufung bei den einzelnen Themen und Aspekten vornehmen zu können. Das Arbeitsbuch ist bewusst kurzgefasst. Ergänzt wird das Arbeitsbuch durch weiterführende Informationen in einem separaten Online-Dokument.

Alle Materialien sind hier verfügbar.

Erstellung eines Gemeinwohl-Berichts in Begleitung von GWÖ-Berater*innen

Der Gemeinwohl-Bericht kann auch in Begleitung von GWÖ-Berater*innen erstellt werden. GWÖ-Berater*innen erleichtern den Einstieg in die Themen und das Vorankommen, u.a. indem sie den Prozess der Berichterstellung auf die individuellen Bedürfnisse der Organisation anpassen und mit Beispielen und Fachwissen zur Seite stehen.

Individuelle Lösungen und maßgeschneiderte Pakete können in einem Auftragsgespräch geklärt werden. Bei Beratungsanfragen kontaktieren Sie bitte

Erstellung eines Gemeinwohl-Berichts in einer Peer-Gruppe / Start einer Peer-Evaluierung

Eine Peer-Gruppe besteht aus vier bis sechs Organisationen und wird von GWÖ-Berater*innen oder -Auditor*innen professionell begleitet. Die Teilnehmer*innen erstellen ihre individuellen Berichte im Rahmen von mehreren Workshops, die in einem Zeitraum von ca. sechs Monaten stattfinden. Die Arbeit in der Peer-Gruppe bildet die Basis für eine Peer-Evaluierung, die das externe Audit ersetzen kann.

Unternehmen für Peer-Evaluierungen finden

Bitte wenden Sie sich an ihre Regionalgruppe oder direkt an zertifizierte GWÖ-Berater*innen, um Unternehmen für eine Peer-Evaluierung zu finden.

Für weitere Fragen zur Peer-Evaluierung, schicken Sie bitte eine E-Mail an peer@list.ecogood.org.