BeraterInnen

Deutschland

Horst Müller

"Die GWÖ bietet uns die Möglichkeit der Integration in ein vielseitiges, alle Wirtschaftsbereiche umfassendes Wertesystem. Wir wollen uns gemeinsam mit vielen anderen auf den Weg machen zu Zielen, die die gesellschaftspolitische Landschaft zum Wohle der Menschen kultivieren werden."
 
 
 

Dagmar Knuth

„Gemeinwohlorientierte lokale Wirtschaftskreisläufe zu gestalten, die das Gemeinwesen auch in Zukunft lebenswert sein lassen, ist mein Anliegen. Mit meiner Arbeit unterstütze ich die erforderlichen Entwicklungsleistungen aller wirtschaftlich handelnden AkteurInnen"
 
 
 

Jan Markus Kratz

 

 
 

Anne Berg

Was ich an der GWÖ schätze ist ihre klare Werteorientierung verbunden mit den vielen wertvollen Impulsen, die zur Reflexion, zum gemeinsamen Austausch und zu neuen Handlungsperspektiven anregen.
 
 
 

Johanna Paul

"Nichts ist kraftvoller, als eine Idee, deren Zeit gekommen ist." (Victor Hugo)
 
 
 

Ulrike Häußler

"Mir ist es wichtig in einer Gesellschaft aktiv mitzuwirken in welcher sich Menschen und Unternehmen wirtschaftlich erfolgreich engagieren, Werte basierend und achtsam mit sich, ihren Mitmenschen und der Welt umgehen."
 
 
 

Gerd Hofielen

Prosperierende Unternehmen in prosperierenden Gesellschaften. Um dieses Motto zu leben, muss das Prinzip der Eigentümer-Gewinn-Maximierung abgelöst werden durch eine Wertschöpfung für alle Beteiligten, inkl. der Natur.
 
 
 

Jörg-Arolf Wittig

„In der GWÖ liegt mein Fokus in der Begleitung der Bilanzerstellung und den daraus abgeleiteten Umsetzungsschwerpunkten, vorzugsweise im Personal-Bereich/Interne Kommunikation. Besonders reizvoll finde ich die Umstellung auf ein Gemeinwohl-fokusiertes Performance-Management."

 

Dr. Oliver Viest

"Ich sehe die Bilanzierung eines Unternehmens vorrangig als kommunikative Herausforderung - nach innen wie außen. Mit unseren über 100 Kunden haben wir die Erfahrung hierzu aufgebaut."
 
 
 

Armin Hipper M.A.

Im Bereich des unternehmerischen Nachhaltigkeitsmanagements bietet die GWÖ ein besonders authentisches und tiefgreifendes Instrument, das gerade für den Mittelstand hervorragend geeignet ist.
www.arminhipper.de...
 
 

Lucie Lewandowski

"Im Innen wie im Außen sozial und öologisch nachhaltig zu wirtschaften ist eine der großen Herausforderung für Unternehmen.  
Mit der GWÖ-Matrix gibt es eine ganzheitliche Grundlage zur Standortbestimmung und zur Organisationsentwicklung."
http://www.lucielewandowski.de
 
 
 

Beate Smaranda Keller

„Sinnvoll und inspirierend wirtschaften – in Balance mit Mensch und Natur“
Bskeller begleitet Unternehmen, die wirtschaftlichen Erfolg mit sozialem, gesellschaftlichem und umweltbewussten Handeln verbinden möchten und dadurch unser aller Leben sinnvoll bereichern.
 
 
 

Urte Töpfer

"Nachhaltigkeit und Verantwortung sind menschliche Fähigkeiten, die "Fähigkeit zu antworten" (respons-ability) und die "Fähigkeit zu erhalten" (sustain-ability), die jeder lernen kann, wenn er das möchte… wenn er einen Sinn darin sieht."
 
 
 

Jörn Wiedemann

"In einer komplexen Welt den steigenden Anforderungen gerecht zu werden und dabei ökologisch und sozial verantwortlich zu handeln, ist DIE große Herausforderung für Organisationen jeder Art. ...
 
 
 

Roland Wiedemeyer

“Unternehmen auf dem Weg in ein neues Wirtschaftsparadigma zu begleiten liegt mir am Herzen. Neues wagen bedeutet Altes loszulassen. In dieser herausfordernden Situation bringe ich meine Unterstützung gerne ein. Kooperation, Achtsamkeit und Begegnung auf Augenhöhe sind mir dabei besonders wichtig."
 
 
 

Maria Henkys

"Marktanteile und Bekanntheitsgrad gemeinwohlorientierter Unternehmen zu vergrößern sind mir ein großes Anliegen. Dazu soll meine Unterstützung bei der Planung von wirtschaftlich tragfähigen Unternehmenskonzepten, die Bemühung um Veränderung der Förderlandschaft und die Organisation von Gemeinwohl-Ökonomie-Veranstaltungen beitragen."

Österreich - Salzburg

Sabine Lehner

Unternehmerisch erfolgreich sein ist wichtig. Wichtig ist es aber auch, diesen Erfolg verantwortungsbewusst zu erzielen. Dafür steht die Gemeinwohlökonomie. 
Die Gemeinwohlbilanz ist das ganzheitliche und SINNvolle Management-Werkzeug dazu.
 
 
 

Harald Thurner

Die Gemeinwohlökonomie stellt für mich das einzige ganzheitliche, strategische Führungsinstrument dar, das auf der Grundlage allgemein gültiger, positiver Werte steht.
 
 
 

Kurt Egger

Die Gemeinwohlökonomie hilft mir mit einer begreifbaren, logischen Struktur den vollständigen Blick auf sämtliche Aktivitäten zu erhalten und Handlungsfelder zu erkennen.
 
 
 

Armin Schmelzle

Die GWÖ verbindet Gemeinwohl mit Ökonomie. Sie zeigt einen praktisch anwendbaren Weg auf für Unternehmen, die verantwortungsvoll wirtschaften und sich Kunden wünschen, die das verstehen und honorieren. 
Armin Schmelzle Entwicklungsberatung:
www.armin-schmelzle.at
 
 
 

Isabella Klien

„Immer mehr UnternehmerInnen sehnen sich nach einem neuen Wirtschaften, mit dem sie einen nachhaltigen Beitrag für den eigenen Betrieb und die Zukunft unseres Planeten leisten können. Doch die wenigsten wissen, wie sie es konkret anstellen sollen."
 
 
 

Ursula Spannberger

„Mich fasziniert an der Gemeinwohlökonomie, dass sie - zusätzlich zu ihren Inhalten und Zielen - mit der GWÖ-Bilanz einem Unternehmen Auskunft auf drei Ebenen gibt: Was hat das Unternehmen bisher in Hinblick auf die GWÖ-Kriterien umgesetzt, was kann das Unternehmen an Verbesserungen konkret angehen und was ist im Rahmen unseres Wirtschaftssystems noch nicht möglich, ohne gravierende Nachteile in Kauf nehmen zu müssen. Welche Gesetzte und Richtlinien müssen hierfür verändert bzw. neu geschaffen werden?"

 

 

Österreich - Burgenland

Anja Haider-Wallner

"Die Gemeinwohl-Ökonomie ist für mich eine realisierbare Alternative zum bestehenden Wirtschaftsmodell. Ich begleite Unternehmen und Gemeinden die sich auf den Weg machen wollen."
 

 

Österreich - Vorarlberg

Günter Lenz

Mich fasziniert an der Gemeinwohlökonomie, dass hier eine breite Bewegung wirtschaftlichen Erfolg, soziale Verantwortung, und ökologische Nachhaltigkeit erfolgreich in Einklang bringt. Ich unterstütze gerne zukunftsfähiges und wertorientiertes Wirtschaften.
 
 
 

Gebhard Moser

Die Gemeinwohlbilanz ist wie ein Orchester, dessen 17 Indikatoren (Instrumente) in Einklang gebracht werden, um das Ziel eines sinnvollen und nachhaltigen Erfolges des Unternehmens bestmöglich zu erreichen.

Österreich - Wien

Manfred Kofranek

“Die GWÖ ist für mich ein bisher einzigartiger Ansatz, der eine klare politische Position mit einem ökonomischen Umsetzungsansatz verbindet um eine nachhaltig sinnvolle Entwicklung unserer Gesellschaft voranzutreiben.”
 
 
 

Christian Rüther

“Ich träume von einer Wirtschaft, die dem Menschen und dem Gemeinwohl dient. Es gibt schon Beispiele, ich möchte dazu beitragen, dass es die Regel wird.”
 
 
 

Angela Drosg-Plöckinger

„Ich träume von einer menschlicheren Wirtschaft, in der Menschen ihre Talente entfalten und mit Freude und Begeisterung gemeinsam für die Zukunft arbeiten. Die Gemeinwohl-Ökonomie bietet einen Weg dorthin.“
 
 
 

Katharina Liebenberger

“Mir ist es ein Anliegen, Unternehmen zu stärken und zu vernetzen, die sich auf den Weg der glaubhaften Werte-Orientierung gemacht haben – für eine lebenswerte Welt der gelingenden Zusammenarbeit!”

 

Deutschland - Hamburg

Manfred Jotter

"Exponentielles Wachstum ist auf unserer Welt langfristig nicht möglich, da unsere Ressourcen durch die Natur limitiert sind."
 
 
 

Gerd Lauermann

"Nachdenken-Umdenken-Gestalten.
Auf diesem Wege begleite ich Unternehmen und Institutionen, die wirtschaftlichen Erfolg sozial und umweltbewusst zum Wohle aller gestalten wollen."

 

 

Österreich - Kärnten

Roland Jaritz

Die Gemeinwohlökonomie ist für mich zur Zeit, der Wirtschaftsansatz, der meinen persönlichen Werten an meisten entspricht.
 

 

Österreich - Oberösterreich

Otto Raich

"Das Entwicklungspotential einer Organisation ist riesig, wenn es gelingt, bei allen Handelnden in der Organisation Achtsamkeit als Grundhaltung zu etablieren. Gemeinwohlbericht und Gemeinwohlbilanz sind tolle Instrumente Veränderung anzuregen und zu managen.“

Bei Fragen zur Beratung oder zum AkteurInnen-Kreis BeraterInnen wenden sie sich bitte an beratung@gemeinwohl-oekonomie.org