Community

community.png

Eine weltweite Community entsteht

Von Österreich aus breitete sich die GWÖ-Idee über Deutschland, die Schweiz, Italien und Spanien bis in die Benelux-Staaten, nach Großbritannien, Skandinavien und in osteuropäische Länder aus. Mittlerweile ist sie bereits in Lateinamerika, den USA und in Afrika angekommen.

Die Community arbeitet auf verschiedenen Ebenen zusammen:

BotschafterInnen Viele Prominente aus verschiedenen Bereichen unterstützen die Gemeinwohl-Ökonomie.
Gemeinwohl-Unternehmen

Rund 400 Unternehmen sind GWÖ-Mitglied.
Rund 120 davon haben eine Gemeinwohl-Bilanz veröffentlicht.

AkteurInnen-Kreise Viele, meist internationale, Teams arbeiten in bestimten Kernbereichen der GWÖ
Regionen GWÖ-Gruppen sind weltweit aktiv als Regionalgruppe oder regionaler Verein
Überregionale Vereine In neun Ländern wurden mittlerweile Dachvereine gegründet - Tendenz steigend.

Wie wir organisiert sind

Aus der Zusammenarbeit der zahlreichen Menschen, Unternehmen, Gemeinden und sonstigen Organisationen haben sich zwei Strukturen entwickelt, die eng miteinander verwoben sind:

Struktur der Bewegung

Interessierte Menschen, die als Aktive mitarbeiten wol­len, schließen sich zu Re­gionalgruppen (Energiefeldern) und AkteurInnen-Kreisen (z.B. ReferentInnen, BeraterInnen) zu­sammen. Interessierte Unternehmen und Gemeinden können Gemein­wohl-Bilanzen erstellen und so PionierIn­nen der Bewegung werden. Gemeinsame Entscheidungen treffen VertreterInnen aller drei Gruppen bei der jährlichen Delegiertenversammlung. Für die Koordination der internationalen Tätigkei­ten wurde 2013 das inter­nationale Koordinationsteam eingerichtet.

Rechtliche Struktur

Interessierte Menschen, Unternehmen und Gemeinden können Mitglied bei re­gio­nalen und überregionalen Vereinen werden oder die­se durch Spenden unter­stü­tzen. Diese sind Instrumente der Be­we­gung zur Abwicklung aller rechtli­chen und finan­ziellen Angelegenheiten. Hinter allen Vereinen stehen Energiefelder und/oder AkteurInnen-Kreise. Sie sol­len künftig im internationalen Ver­band ge­bün­delt wer­den, der wiederum eng mit der De­legier­tenversammlung bzw. auf Ebene des Vor­stands mit dem internationalen Ko­or­dina­tionsteam zu­sammenarbeiten soll.

 

GWÖ Internationale Struktur


* falls vorhanden, ** in Gründung
Stand: 04/2017

Diese Strukturen sind lebendig und im permanenten Wandel begriffen. Diese vereinfachte Dar­stellung zeigt nur den aktuellen Stand. Maßgeblich da­für sind die Beschlüsse der Delegiertenversammlung.