Bremen

GWÖ-Impuls - Holokratie: ein Weg zur besseren Führung und Einbindung von Mitarbeitenden

01.04.2020 (18:45) - 01.04.2020 (21:15)
Ort: International Graduate Center Bremen

Holokratie: ein Weg zur besseren Führung und Einbindung von Mitarbeitenden

HINWEIS: BITTE ÄNDERUNG DER VERANSTALTUNG BEACHTEN

Wann: 01.04.2020, 18:45 bis 21:15 Uhr
Wo: online in einem Zoom Meeting (weitere Informationen unten)
Moderation: Michael Pelzl, GWÖ Regionalgruppe Bremen
Weitere Informationen: XING-Veranstaltung

Sie können mit dem unter genannten Link den Zoom-Meeting Raum betreten.
Die Zahl der Teilnehmenden ist allerdings auf 100 beschränkt.

https://zoom.us/j/772008714

Meeting-ID: 772 008 714

Schnelleinwahl mobil
       +493056795800,,772008714# Deutschland
       +496950502596,,772008714# Deutschland

Einwahl nach aktuellem Standort
        +49 30 5679 5800 Deutschland
        +49 695 050 2596 Deutschland
        +49 69 7104 9922 Deutschland

Meeting-ID: 772 008 714
Ortseinwahl suchen: https://zoom.us/u/abgD7ZQjAs

Jens S. Röhrßen, Gründer und Geschäftsführer der Sourcetronic GmbH, berichtet, wie er Holokratie als Instrument der New Work in seinem Unternehmen umgesetzt hat. Auch die Bezüge zur GWÖ werden klar.

Programm
18:45  Ankommen
19:00  Begrüßung und Einführung durch Michael Pelzl, GWÖ-Regionalgruppe Bremen
19:10  Impulsvortrag durch Jens S. Röhrßen, Gründer und Geschäftsführer der Sourcetronic GmbH, zur Holokratie und zu der Umsetzung in seinem Unternehmen
20:00  Holkratie und GWÖ, Michael Pelzl zeigt die Bezüge auf.
anschließend Diskussion und Fragen
21:00  Ende der Veranstaltung

New Work ist heutzutage in aller Munde! Unser globales und digitales Zeitalter strebt nach einem strukturellen Wandel der Arbeitswelt mit mehr Selbstorganisation und weniger einseitiger Führung. Angestellte und Führungskräfte gleichermaßen wünschen sich moderne und flexible Formen der Büroarbeit, in denen Werte wie Selbstverwirklichung, Handlungsfreiheit, Selbstständigkeit und Teilhabe für alle Mitarbeiter Wirklichkeit werden. Einer von vielen Ansätzen heißt Holacracy, zu Deutsch Holokratie, das sich aus den Begriffen holos - ganz und kratie - Herrschaft zusammensetzt.

Bei der Sourcetronic GmbH (www.sourcetronic.com) ist New Work keine Vision, sondern gelebte Realität. Vor fast zehn Jahren hat Jens S. Röhrßen sein Unternehmen gegründet und von Anfang an Wert darauf gelegt, dass alle Mitarbeiter in die Führung und Entwicklung des Unternehmens eingebunden werden und beteiligt sind.
Jens S. Röhrßen über Holokratie: „Holacracy bezieht sich auf eine innovative Definition von Arbeit. Eine moderne Führung geschieht auf Augenhöhe. Ich vertraue darauf, dass alle Sourcetronic Mitarbeiter gute und sinnvolle Entscheidungen für das Unternehmen treffen können.“

Und wie sieht das konkret aus? „Die Verantwortung ist auf alle Mitarbeiter verteilt und so wird jeder Einzelne dazu ermutigt, Entscheidungen zu treffen und sich zu beteiligen. Die Kollegen nehmen so genannte Rollen ein, die in Kreisen organisiert sind. Die Kreise wiederum sind hierarchisch angeordnet: Aus jedem Kreis wird ein Mitarbeiter in den nächsthöheren sowie den nächsten unteren Kreis gewählt. Alle Rollen innerhalb eines Kreises sind gleichberechtigt“, so Röhrßen.

Welches Regelwerk und welche agilen Prozessmethoden den holokratischen Ansatz unterstützen und wie der Arbeitsalltag bei Sourcetronic aussieht, erzählt der Gründer und Geschäftsführer in seinem Beitrag zur internen Führung am 1. April 2020. Welche Bezüge der Ansatz der Holokratie zu den Werten der Gemeinwohl-Ökonomie (GWÖ) besitzt, wird Michael Pelzl als Vertreter der GWÖ-Regionalgruppe Bremen darstellen. Selbstverständlich wird wieder genügend Raum für Fragen und Diskussionen für die Veranstaltungsteilnehmenden bleiben.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.